Anke Herbener wird Jury-Präsidentin beim Deutschen Digital Award

AKTUELLES
Frankfurt
,
 
2/12/2019

Anke Herbener, CEO der Digitalagentur MRM//McCANN und Vizepräsidentin beim Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW), wird 2020 Jury-Präsidentin des Deutschen Digital Awards (DDA). Der Preis des BVDW zählt seit über sechs Jahren zu einem der bedeutendsten Awards für digitale kreative Spitzenleistungen in der DACH-Region und ist der wichtigste Preis für Kreativität und Innovation in der digitalen Wirtschaft.

„Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und kann bereits versprechen, dass wir eine hochkarätige Jury einsetzen werden, die aus Agenturvertretern, Werbungtreibenden und Medienexperten bestehen wird“, sagt Anke Herbener, CEO der MRM//McCANN.

Der Deutsche Digital Award (DDA) spielt eine entscheidende Rolle für das ‚Digitale Kreativranking‘, das der BVDW gemeinsam mit den Medienpartnern Horizont und Werben & Verkaufen veröffentlicht, sowie für das Horizont- und W&V-Kreativranking. Für den Award können sich Werbe-, Design-, Internet- und Kommunikationsagenturen sowie werbungtreibende Unternehmen mit ihren besten Digital-Kreationen empfehlen. „Man sollte nicht vergessen, dass die meisten Werbungtreibenden bei ihrer Agenturauswahl auch ein Auge auf den Deutschen Digital Award werfen“, erklärt Anke Herbener die Wichtigkeit des Awards.

Für das kommende Jahr wurde das Kategoriensystem der mittlerweile sechsten Ausgabe des DDA überarbeitet, um Trends zu berücksichtigen. Eine neue Kategorie ist beispielsweise „Native Advertising & Content Marketing“ innerhalb der Oberkategorie „Digital Advertising Format“.

„Wir haben das Kategoriensystem an die neuen Entwicklungen der Digitalen Wirtschaft angepasst“, erklärt Stefan Mohr (Argonauten), Vorsitzender des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen.

„Content und Native sind Beispiele für Konzepte, die in den letzten Jahren immer wichtiger wurden. Auch die Kategorie „Data-Driven-Campaign“ ist neu und zollt den erfolgreichen Kampagnen des letzten Jahres Tribut, die bereits sehr überzeugend auf Data gesetzt haben.“ Ebenfalls neu sind die Kategorien „Creative Commerce“ und „Digital for Good“ (Marketing für den guten Zweck). Eine vollständige Übersicht ist unter www.deutscherdigitalaward.de zu finden, ebenso wie die Einreichungsmodalitäten.

Die Early-Bird-Einreichungsphase für Arbeiten startet ab sofort bis zum 31.12.2019. Die Verleihung des Deutschen Digital Award findet am 23. April 2020 im E-Werk in Berlin statt.

Über den BVDW

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht. Als Impulsgeber, Wegweiser und Beschleuniger digitaler Geschäftsmodelle vertritt der BVDW die Interessen der Digitalen Wirtschaft gegenüber Politik und Gesellschaft und setzt sich für die Schaffung von Markttransparenz und innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen ein. Sein Netzwerk von Experten liefert mit Zahlen, Daten und Fakten Orientierung zu einem zentralen Zukunftsfeld. Neben der DMEXCO und dem Deutschen Digital Award richtet der BVDW eine Vielzahl von Fachveranstaltungen aus. Mit Mitgliedern aus verschiedensten Branchen ist der BVDW die Stimme der Digitalen Wirtschaft.

Pressekontakt
Katrin Kester
PR & Communications Director
Großer Hasenpfad 44
60598 Frankfurt, Germany
+49 69 60507 142
+49 69 60507 541
pr@mccannworldgroup.de

MRM//McCANN BLOG

Immer up to date mit Marketing Innovationen

Entdecke unseren blog